Startseite » glossar-muendliche-pruefung

Glossar Präsentation & situatives Fachgespräch

Fachwirt für Büro- & Projektorganisation • Fachwirt für Einkauf • Fachwirt für Güterverkehr & Logistik • Fachwirt für Marketing

Fachwirt für Logistiksysteme • Fachwirt im Gesundheits- & Sozialwesen •  Handelsfachwirt • Immobilienfachwirt • Industriefachwirt • Industriemeister

Logistikmeister •  Sportfachwirt • Technischer Fachwirt • Tourimusfachwirt • Wirtschaftsfachwirt

Lexikon Mündliche Prüfung Situatives Fachgespräch

Lesedauer: ca. 5 Min. | Letzte Aktualisierung: 17.12.2021

Glossar Präsentation & situatives Fachgespräch

Lexikon | Mündliche Prüfung | Praktische Prüfung | Präsentationsprüfung | Situatives Fachgespräch

Im Glossar Präsentation & Fachgespräch von fachwirt-praesentation.de erklären wir Begriffe, die mit dem Thema Präsentation & Fachgespräch im Zusammenhang stehen. Vorrangig geht es mir darum, die wichtigsten Begriffe zu erklären.

Wichtige Fragen rund um das Thema mündliche Prüfung (Präsentation und situatives Fachgespräch) werden auch auf meiner FAQ-Seite beantwortet. Schau auch dort gern mal vorbei.

Dieses Lexikon mündlich Prüfung wird ständig erweitert und in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Trotzdem kann es vorkommen, dass Informationen nicht mehr auf dem neuesten Stand sind. In solchen Fällen bitten wir dich um einen Kommentar am Ende dieser Seite.

Wichtige Begriffe mündliche Prüfung

Fachgespräch – situatives Fachgespräch (Bewertung, Fragen, Dauer)

Der 2. Abschnitt der mündlichen Prüfung. Das situative Fachgespräch folgt im unmittelbaren Anschluss an deine Präsentation. Hier wird in erster Linie dein Antwortverhalten und deine Fachkenntnis beurteilt.

In der Regel werden Fragen zu den Themen deiner mündlichen Prüfung bzw. deiner Präsentation gestellt (dies ist aber stets abhängig vom jeweiligen Ausschuss bzw. von der jeweiligen Prüfung).

Dauer situatives Fachgespräch

Das situative Fachgespräch dauert in der Regel ca. 20 Minuten. Bei einigen Prüfungen kann die Dauer bis zu 45 Min. betragen. Schau am besten in deiner Verordnung nach.

Gewichtung der mündlichen Prüfung (Anteil Gesamtnote)

Bei fast allen Prüfungen wird die mündliche Prüfung mit 50% zum Gesamtergebnis der Prüfung (bzw. HQ-Prüfung Wirtschaftsfachwirt, Industriemeister usw.) gewichtet.

Grobgliederung

Zusammen mit dem Themenvorschlag ist eine so genannte Grobgliederung bei der zuständigen IHK (Handelskammer) einzureichen.

Diese Gliederung sollte nur die Schlagworte (Überschriften) der einzelnen Kapitel enthalten, z. B.:

  • Unternehmensvorstellung
  • Problembeschreibung/IST-Situation
  • Ziel (SMART)
  • Lösungsansätze Handlungsbereich 1
  • Lösungsansätze Handlungsbereich 2
  • Chancen/Risiken
  • Kosten/Nutzen
  • Fazit/Ausblick

Hier gilt: Fasse dich kurz!

Handlungsbereiche

Die sogenannten Handlungsbereiche geben die Themen vor, die du in deiner mündlichen Prüfung behandeln „musst“. Welche Handlungsbereiche dabei zu beachten sind, ist von deinem jeweiligen Abschluss abhängig.

In der entsprechenden Verordnung kannst du ersehen, welche Handlungsbereiche dabei prüfungsrelevant sind bzw. sein können. 

Nachprüfung – Ergänzungsprüfung

Bei der mündlichen Prüfung ist keine Nachprüfung möglich. Du musst insgesamt wenigstens 50 Punkte zum Bestehen der mündlichen Prüfung erreichen.

Präsentation

Ein Abschnitt der mündlichen Prüfung ist die Präsentation. Hier wird von dem Prüfling erwartet, dass er ein (gegebenes oder selbstgewähltes) Thema zielgruppengerecht darstellt und dabei auch gängige Präsentationsregeln kennt und anwendet.

Prüfungsausschuss

Gremium von Fachleuten, die deine mündliche Prüfung abnehmen. Der Prüfungsausschuss ist in der Regel mit 3 Mitgliedern paritätisch besetzt (1 Lehrer-Vertreter, 1 Arbeitgeber-Vertreter, 1 Arbeitnehmer-Vertreter).

Die Mitglieder des Prüfungsausschusses engagieren sich ehrenamtlich. Jeder Prüfer kann deine Leistungen unabhängig von dem Urteil der anderen Prüfer bewerten.

Schaue Dir hier einen typischen Bewertungsbogen an. 

Prüfungsergebnis mündliche Prüfung

Das Ergebnis der mündlichen Prüfung wird dir direkt im Anschluss an die mündliche Prüfung mitgeteilt.

Bei einigen Kammern wird dir nur gesagt, ob du bestanden hast oder nicht. Das genaue Ergebnis erhältst du in diesem Fall später per Post. 

Prüfungsordnung – Prüfungsverordnung

Die Verordnung bildet die Grundlage, nach der du geprüft wirst. Neben den Anforderungen, die an dich in der Prüfung gestellt werden, sind hier auch die fachlichen Bereiche deiner entsprechenden Prüfung definiert.

Die Verordnung kannst Du selbst ganz einfach recherchieren, indem Du den Begriff „Verordnung“ zusammen mit der Bezeichnung deines Abschlusses in eine Suchmaschine deiner Wahl einträgst.

Die wichtigsten Inhalte bezüglich deiner mündliche Prüfung findest hier auf dieser Seite unter dem jeweiligen Abschnitt „Die Prüfungsordnung“ deines jeweiligen Abschlusses

Thema mündliche Prüfung

Je nachdem, welche Prüfung du ablegen möchtest, kann die Themenstellung unterschiedlich gestaltet sein.

Entweder muss du selbst eine betriebliche Problemstellung aufgreifen und dafür realistische Lösungsansätze ausarbeiten und präsentieren oder du bekommst ein Thema vorgegeben und hast eine kurze Vorbereitungszeit um dafür mögliche Lösungsansätze zu erarbeiten.

Entsprechende Hinweise findest du auf dieser Seite unter deinem jeweiligen Abschluss unter dem Punkt „Thema finden“ oder „Mögliche Themen“.

Diese Seite mit Anderen teilen

Diese Themen könnten dich auch interessieren

(einfach auf den Button klicken)

In unserem Shop kannst du Bücher und Seminare zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung erwerben

Wichtige Fragen rund um Präsentation und Fachgespräch beantworten wir auch in unseren FAQ

Hier geht es zu unserem Video-Kanal  für den (für alle Fachwirte)

Fragen zum Thema stellen und Kommentare lesen

Hier kannst Du Fragen zum Thema stellen oder deine Meinung zu diesem Inhalt posten. Vielen Dank für deinen Beitrag.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.